gesehen

Dienstag, 27. Januar 2015

Brooklyn Tweed Winter 2015

Habt ihr euch schon die Winterkollektion von Brooklyn Tweed angesehen? Ich finde sie sehr gelungen. CORDOVA, KEATON, MARSHAL und ALVY sind meine Favoriten. Aber auch die einfach konstruierten AGNES und SANFORD gefallen mir sehr.
Eine wirklich schöne Kollektion mit klassischen und gut proportionierten Schnitten, Zöpfen, Strukturmustern und natürlich die Verwendung des von mir überaus geliebten Tweedgarns: was will mein Strickerherz mehr?

Dienstag, 26. März 2013

Breaking News?

Da schlage ich heute im Büro das Zentralorgan des Springerverlages auf und was seh ich... O_o


 photo merkelknits2_zps6215daa8.jpg


Sie rettet nicht nur unsere Euronen vor russischen Oligarchen und Kinder vor dem Kindergarten, nein, sie häkelt auch noch!

Sonntag, 9. Dezember 2012

Wollige Weihnachten

Am zweiten Advent über Adventskränze zu schreiben ist vielleicht ein bisschen spät, aber vielleicht eine Inspiration für das nächste Jahr? ;)


Photobucket


Knäuel-Kerzen oder eher Zopf-Look?


Photobucket


Ich wünsche euch einen schönen 2. (Rest-)Advent!

Sonntag, 12. Februar 2012

Bekanntes oder unbekanntes in der Malerei?

Mit Gerhard Richter verhält es sich bei mir wie mit Johann S. Bach: tausend Mal berührt, tausend Mal ist nichts passiert! Aber dann... im Frühjahr 2001 habe ich mir aus einem Impuls heraus Bachs Cellosuiten gekauft: Bach's Musik habe ich zwar über die Jahre wahrgenommen, aber interessiert hat sie mich nicht sonderlich: zu viele Noten! Bei meinem Kauf ging es mir eigentlich auch um Pablo Casals, den ich sehr verehre. Ich habe die CD in meinen Player gelegt, auf 'play' gedrückt und dann war es um mich geschehen. Ich die Suiten in der folgenden Nacht wieder und wieder gehört. Am Morgen meldete ich mich krank, da ich mich einfach nicht von der Musik trennen konnte.


Photobucket

Vor ein paar Jahren gastierte das MoMA in Berlin. Bei Pressevorbesichtigung war es recht voll und so sah ich mir nur ein paar Werke von Lieblingsmalern an und beschloss, noch einmal abends wiederzukommen. Am besagten Abend war es auch recht voll und daher flüchtete ich in einen kleinen Nebenraum, der gähnend leer war. Es war der Raum, in dem Bilder aus Gerhard Richters Zyklus '18.Oktober 1977' hingen und da ist's dann um mich geschehen. Ich bin wieder und wieder in die Nationalgalerie gegangen, um mir die Bilder anzusehen.
Gerhard Richter ist vor ein paar Tagen 80 Jahre geworden und um diesen runden Geburtstag zu feiern tourt eine Werkschau durch Europa: London (vergangenes Jahr), Berlin und Paris.
Am Freitag, als in der Neuen Nationalgalerie die Ausstellung vorgestellt wurde, hatte ich Gelegenheit den sehr öffentlichkeitsscheuen Richter aus der Nähe zu betrachten und sehr kurz zu sprechen, und ich bin sehr beeindruckt vom bescheidenen und warmherzigen Wesen des Künstlers.


Photobucket


Die Ausstellung ist sehr gelungen und bietet einen gute Übersicht über das Werk von Richter ohne dass man von einer Masse an Bilder erschlagen wird.


Photobucket


Die Kuratoren haben die Werkschau offensichtlich nach dem Motto 'weniger ist mehr' zusammengetragen: Richter ist ein sehr produktiver Maler, sein oeuvre geht in die Tausende, und da hätte es mit der 'Masse' auch nach hinten losgehen können. Die Auswahl ist gelungen und jedes Bild hat Platz zum 'atmen'.


Photobucket

Die Ausstellung ist seit heute für die Öffentlichkeit geöffnet und läuft bis Mai. Ich kann sie jedem an Kunst Interessierten wärmstens empfehlen. Bildes aus dem wichtigen Zyklus zum Oktober 1977 sucht man übrigens vergebens in dieser Schau. Dafür ist er in seiner Gesamtheit in der Alten Nationalgalerie ausgestellt.

Sonntag, 8. Januar 2012

Fangirl

Seit ein paar Tagen kleben an der Posterecke bei mir um's Eck Plakate für die Konzerte der Lieblingsband hier in Berlin! Als ich die Plakate am Mittwochabend das erste Male gesehen habe, bin ich vor Aufregung fast vom Fahrrad gefallen.

Photobucket


Ich radel jeden Morgen auf dem Weg zur Arbeit und jeden Abend auf dem Weg nach Hause an dieser Plakatwand vorbei, und ich muss jedesmal wie ein Honigkuchenpferd grinsen.

Photobucket


Die Plakate werden ein paar Wochen dort kleben bleiben, das versüßt mir etwas das ungeduldige Warten auf das Erste der vorerst 9 Konzerte für die ich Karten habe und das Ende Juni in Rom stattfindet!

Donnerstag, 22. Dezember 2011

Alle Jahre wieder...

... wünsche ich euch an dieser Stelle ein friedliches und besinnliches Weihnachtsfest.


Photobucket


Und rutscht mir sicher ins Jahr 2012 hinein!

Freitag, 6. Mai 2011

Musike

2010 war ich nicht auf sehr vielen Konzerten. Teilweise lagen die Termine geballt nebeneinander, dann wieder monatelang gar nichts.

Photobucket


Bands, die ich 2010 gesehen habe waren:

* Depeche Mode in Berlin, London, Düsseldorf (2 Mal)
* Thom Yorke in Cambridge
* Charlotte Gainsbourgh in Berlin
* The Dead Weather in Berlin
* Karen Elson in Berlin
* Massive Attack in Boston, New York (2 Mal)
* 65daysofstatic in Berlin
* Interpol in Berlin

2011 werden es auch nicht so viel mehr, es sei denn, die Lieblingsband geht nach Veröffentlichung des neuen Albums noch auf Tour. Aber ich fürchte, das wird in diesem Jahr nichts mehr. :-(

Mittwoch, 3. März 2010

End of the Universe

Die letzte Woche war recht ereignisreich, zumindest die zweite Hälfte.
Am Donnerstag war ich in Cambridge: ein Solokonzert von Thom Yorke zur Unterstützung des Kandidaten der Green Party für die Unterhauswahlen im Mai!

Photobucket
Thom Yorke, Corn Exchange, Cambridge, 25.Februar 2010

Wie ich waren natürlich auch andere vom ganz harten Kern der hard-core Radiohead-Fans aus aller Welt vor Ort. Wir kommunizieren zwar in den entsprechenden Foren miteinander, aber sich wieder einmal im realen Leben zu treffen und austauschen zu können, war wie immer eine feine Sache und daher vergingen die sieben Stunden des Anstehens wie im Flug. Es war ein wunderbares Konzert mit einem sehr gut aufgelegten Thom!
Am nächsten Tag ging es nach Düsseldorf, zum vorletzten Konzert der Welttournee von Depeche Mode. EIne Katastrophe nach der anderen passierte, Details erspare ich mir jetzt, aber ich schaffte es dennoch, genau eine Minute bevor die Band die Bühne betrat, an meinem Platz in der Esprit Arena zu sein!

Photobucket
Depeche Mode, Esprit Arena, Düsseldorf 26.Februar 2010
'see you next time'

Das Konzert an sich war sehr gut, aber da die Stimmung in meiner Ecke der riesigen Halle unter aller Kanone war, ist Düsseldorf I in meiner Rangfolge der während der Tour-of-the-Universe besuchten fünf Depeche-Mode Gigs auf dem letzten Platz gelandet!
Das Konzert am folgenden Abend, das Abschlusskonzert der Welttournee, war musikalisch ebenfalls großartig und diesmal hatte ich einen Platz in wesentlich besserer Umgebung: die Stimmung war gut (aber alles in allem war Berlin von der Stimmung im Publikum nicht zu toppen!!!) Zur guten Stimmung hat natürlich auch das Vorglühen mit Sekt und Strickzeug bei Caroline mit den Düsseldorfer Strickerinnen beigetragen! ;)

Photobucket
Depeche Mode, Esprit Arena, Düsseldorf 27.Februar 2010: FINI!

Zwei Stunden beste musikalische Unterhaltung: eine Band, die noch einmal alles gab, gut aufgelegte Fans und am Ende ein emotional zutiefst bewegter Dave Gahan! Und nun ist endgültig Fini: die Band verschwindet auf absehbare Zeit wieder in ihre jeweiligen Löcher! Es sei ihnen gegönnt!

Ich gönne mir derzeit ein ganz wunderbares Garn: Pima Cotton von Rowan (Rowan Classic).

Photobucket
FRANKIE, Kim Hargreaves

Mein erstes Projekt mit diesem Garn und ich muss sagen, ich bin schwer begeistert! Die Lauflänge und Ergiebigkeit ist sagenhaft und es gleitet wunderbar durch die Finger und über die Addi-Nadeln, und wie es bis jetzt aussieht, wird ein leicht fliessendes Gestrick entstehen - ohne die sonst dabei übliche Leierei! Absolut empfehlenswert!
Auf dem Weg von Cambridge nach Gatwick Airport habe ich in der Londoner City einen schnellen Einkehrschwung bei John Lewis in der Oxford Street eingelegt und mir ein paar Knäuel mittelgraues Cocoon gekauft.

Photobucket

Daraus wird in naher Zukunft STOCKPORT 2.0 gestrickt! Die Temperaturen hier in Berlin sind immer noch nahe der Null-Grad-Grenze, da kann ich einen Rumpfwärmer sicherlich noch gut gebrauchen!

Photobucket

Die Düsseldorferinnen haben mich am Samstagvormittag natürlich in ihren Stammwollladen geschleppt. Ich gestehe, Widerstand gegen dieses Vorhaben zu leisten wäre mir gar nicht in den Sinn gegommen. Ich habe mir zwei Knäuel Noro Flowerbed als kleines Trostpflaster für die unsäglichen Pannen des Vortages gegönnt - das hinterläßt, im Gegensatz zu einschlägigen Kakaubohnenerzeugnissen, wenigstens keine Spuren auf den Hüften!

Donnerstag, 31. Dezember 2009

Jahresendfeier

Wo und wie auch immer ihr feiert: Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!


Photobucket
.

Freitag, 18. Dezember 2009

Fangirl

Wenn ich hier mal einen Videoclip von YouTube gezeigt habe, dann hat sich das auf Musikvideos beschränkt.
Aber als Nancy-Bush-Fangirl kann ich mir das nicht verkneifen:


Nancy 4ever! :)

Aktuelle Beiträge

...noch ein, zwei Regenlieder...
...darf ich noch hinzufügen.... Gene Kelly, I'm...
Elke (Gast) - 25. Jun, 22:25
ich stricke die kurze...
ich stricke die kurze jacke, brösel da aber noch...
Mailansa - 18. Jun, 17:09
YES YOU CAN!!! :))) lg,...
YES YOU CAN!!! :))) lg, sab
Mailansa - 18. Jun, 17:07
Oh Mann, hätte ich...
Oh Mann, hätte ich bloß nicht geguckt. Das...
angela_x - 15. Jun, 17:28
naima <3
ah - naima! ich glaube, ich habe auf dem berlinknits...
kiki | la wollbindung (Gast) - 11. Jun, 10:20

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Ich lese

Margriet de Moore
Erst grau dann weiß dann blau

Ich höre

Thom Yorke
Spitting Feathers

The Dead Weather
Dodge and Burn

Suche

 

Status

Online seit 3505 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 23. Nov, 16:32

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB