FO '11

Dienstag, 11. September 2012

FO Topstykke

Die Liebesgeschichte zwischen TOPSTYKKE und mir ist eine traurige: aus der Liebe auf den ersten Blick wurde Gleichgültigkeit.
Das Modell gefiel mir seinerzeit auf Anhieb, wurde in Dänemark geordert, mit dünnen Nadeln und größtem Enthusiasmus gestrickt. Der Enthusiasmus und die Vorfreude auf das fertige Modell war so groß, dass ich Stunde um Stunde daran gestrickt habe, auch dann noch, als es schon im rechten Ellbogen 'quietschte'.
Als TOPSTYKKE fertig war, hatte ich den Salat: Tennisarm! Und: das fertige Modell gefällt mir ganz und gar nicht!


Photobucket


Hängend gefällt es mir noch sehr gut - aber angezogen geht gar nicht! Die Tunika ist zu lang, die Ärmel zu gross und überhaupt fühle ich mich darin nicht wohl.


Photobucket


Ich liebe Pullunder sehr, aber dies ist eine Tunika. Genauer gesagt eine Tunika mit kurzen Ärmeln, was das Tragen eines T-Shirts erforderlich macht. Und genau das missfällt mir. Hätte TOPSTYKKE lange oder dreiviertellange Ärmel könnte ich mich vielleicht damit anfreunden, aber so ist es hoffnungslos. Das hätte ich alles vorher wissen können und müssen: aber ihr wisst ja wie es mit der Liebe ist, da setzt manchmal der Verstand aus. ;)
Ich hab gerade keine Lust, alles wieder aufzuribbeln und überlege daher, die Tunika zu einem Filzkissen zu verarbeiten. Mal sehen...
Die Tristesse von TOPSTYKKE zeigt sich schon darin, dass zwischen Fertigstellung und obigem Foto 9 Monate liegen. Und seit dem Foto sind auch schon wieder 11 Monate vergangen: mein Balkon ist längst keine Baustelle mehr!

There's not much to say about this project: love on first sight, followed by a few weeks during which I knitted almost constantly - and ended up with a tennis elbow. Once the piece was finished, my love ceased. This was my first ever top-down sweater, knitted in one piece. The fit is far from being acceptable: a tiny bit too long or too short, arms too wide - and yes: I miss the side seams. Oh, speaking of arms: they're short and wearing a t-shirts is requiered for wearing the tunic (the yarn is too itchy). I never liked the short-sleeve-dress-plus-tee-combo at all, so what on earth was I thinking when choosing this pattern? love is blind, isn't it! ;)
Right now, I'm not in the mood to frog the tunic, maybe I transform it into a felted cushion.
  • Pattern: TOPSTYKKE
  • Pattern Source: Geilsk Strikdesign
  • Knitted for: me
  • Size: m
  • Yarn/ Materials: Geilsk, Tynd Uld, shade 18 ("smoky"), 4 balls
  • Needles: Addi 3.0 (80cm); 3.5 (40cm)
  • Start/Finish: August 2010/January 2011
  • Modifications
  • : none

Montag, 13. Februar 2012

FO Bella

Eigentlich hatte ich mir im letzten Jahr von einem Trip nach London das schöne DRIFT gekauft, um TENDER zu stricken. Obwohl ich Größe S strickte, wurde das Teil viel zu groß. Darüber hinaus sollte ich eigentlich längst wissen, dass kastenförmiges Gestricks breiten Schultern wie meinen nicht gerade schmeichelt.


Photobucket

Also habe ich alles ganz schnell wieder aufgeribbelt und BELLA von Kim Hargreaves gestrickt, ein Modell, das ich schon seit längerem im Auge hatte.


Photobucket

Ich habe hier und da wenige Änderungen an der Anleitung vorgenommen. Das Ergebnis gefiel mir auf Anhieb. Ich war lange Zeit sehr skeptisch, ob diese shrugs sinnvoll sind oder nicht. Sie sind es: gerade im Büro oder zuhause, wenn es zu kühl für einen Bluse oder T-Shirt ist, oder zu warm für einen dicken Pullover.


Photobucket

Photobucket

  • Pattern: Bella
  • Pattern Source: Kim Hargreaves, 'Amber'
  • Knitted for: me
  • Size: m
  • Yarn/ Materials Rowan, Drift, 4x100g ('fire', 906)
  • Needles: Addi 10.0
  • Start/Finish: November 2011
  • Modifications:
    smaller needle size than requested,
    added a few rows in ribbing,
    added a few rows in length,
    no cap sleeves,
    buttonholes but no buttons

Donnerstag, 5. Januar 2012

Neuanfänge

Ich hoffe, ihr habt die Feiertage und Jahreswendparties gut überstanden?! Ich wünsche euch allen ein frohes neues Jahr!

Zwischen den Jahren ist es passiert: meine Projektkörbe waren leer! Ich hatte nichts mehr zu stricken. Absolut NIENTE. Dazu immer noch keine zündende Inspirationen um vorhandenes Garn zu verwerten. Ich hatte mir für die Weihnachtstage schönes, hellgraues Tweed von Rowan mit nach Bonn genommen um RAW von Kim Hargreaves aus einem älteren Rowan-Heft, zu stricken. Aber schon nach wenigen Reihen wurde mir klar, dass der entstehende Pulli nicht dem entsprechen würde, was ich mir im Kopf ausgemalt hatte: nämlich eine gezopfte und gemütliche (aka weit geschnittene) Jacke oder Pulli. Also habe ich alles wieder aufgeribbelt.
Wehmütig erinnerte ich mich an HARWOOD, der nicht nur eines meiner absoluten Lieblingsmodelle ist und fleissig getragen wird, sondern an dem ich auch viel Freude beim Stricken hatte. Gestern Abend kam mir dann der Gedanke, dass ich HARWOOD doch einfach kürzer und mit etwas dünnerem Garn in einer anderen Größe stricken könnte. Ich habe sofort die Nadeln gezückt und angeschlagen! Mal sehen, wie es wird.

Eines der Projekte, die noch vor Weihnachten fertig geworden sind, ist HEATH:

Photobucket

Das Garn, es ist mit doppeltem Faden verstrickt, habe ich vor ein paar Jahren in Rom gekauft. Der Schal geht nun auf die Reise nach Japan, denn er ist für eine liebe Freundin gedacht.


Photobucket



  • Pattern: Heath
  • Pattern Source: Kim Hargreaves,Cherished
  • Knitted for: Y.
  • Size: 227 x 37 cm
  • Yarn/ Materials: Mondial, Le Perle Prestigio Super, shade 116
  • Needles: Wolle&Stein Ebenholzstricknadel 5mm
  • Start/Finish: 27.09.-22.11.2011
  • Modifications: none

Sonntag, 27. November 2011

FO In Rainbows Shawl

Der Regenbogenschal für meine Freundin J. ist nun schon seit einigen Tagen fertig. Er ist gewaschen, geblockt und wird morgen verschickt.


Photobucket

Verzeiht die schlechte Qualität der Fotos, aber es wird in Berlin einfach nicht mehr hell und ich habe die Bilder nur flüchtig bearbeitet.
Das Stricken an diesem Schal hat mir sehr viel Spass gemacht, und ich werde mir auf jeden Fall auch ein Modell stricken. Die Anleitung ist wirklich sehr simpel, aber eben genial. Durch die Verwendung der verkürzten Reihen entsteht ein unregelmäßiges Dreieck, und je nach dem, welche Farben man verwendet, kann man tolle Effekte erhalten.


Photobucket

Ich hätte es zwar schöner gefunden, wenn ich mehr Farben zur Verfügung gehabt und so die Wiederholung von einzelnen Farbstreifen verhindert hätte, aber erstens haben wir uns für die Wolle auf ein bestimmtes Budget geeinigt (das eingehalten wurde) und zweitens wären eine Menge Wollreste über geblieben, was ich auch nicht so toll finde.

Zum Schluss wünsche euch allen einen schönen 1. Advent.
  • Pattern: Stripe Study Shawl
  • Pattern Source: Veera Välimäki, Ravelry-Download
  • Knitted for: j.
  • Size: asymetrical triangle, 165 - 85 - 135 cm
  • Yarn/ Materials: Lana Grossa, Merino Superfein. 3 balls of main colour grey and each one ball of 7 different shades
  • Needles: Addi 3.5
  • Start/Finish: October 9th - November 7th
  • Modifications: in order to use up as much yarn as possible, i had to knit unregular colour repeats

Donnerstag, 17. November 2011

FO

Als ich vor einigen Tagen meine Schal-Schublade aufgeräumt und sämtliche Schals auf Tauglichkeit für den Einsatz im Winter überprüft habe, ist mir aufgefallen, dass ich diesen Schal noch gar nicht vorgestellt habe.


Photobucket


Die Anleitung stammt von Joelle Hoverson. Als ich im vergangenen Herbst in New York war, war ich natürlich auch in Soho bei Purl (da fällt mir ein, dass ich hier im Blog nie davon erzählt habe :-(.
Gemäß meiner Doktrin nur noch projektbezogenes Garn zu kaufen, habe ich fast alle der mich anflirtentenden Leckereien liegengelassen - schweren Herzens.


Photobucket


Überall im Laden lagen Projekte aus dem damals gerade erschienen neuen Buch von Joelle herum und da ich komplett ohne Garn den den Laden nicht wirklich verlassen wollte, entschloss ich mich nach reiflicher Überlegung, Garn für farblich zusammenpassende Fäustlinge und Schal zu kaufen.


Photobucket


Ich habe den Schal erst im vergangenen Frühjahr gestrickt, und bin gar nicht mehr dazu gekommen, ihn zu tragen. Ich sollte jetzt schleunigst die Fäustlinge anschlagen, so dass ich beides in diesem WInter endlich tragen kann. :-)
  • Pattern: Big Lace Scarf
  • Pattern Source: Joelle Hoverson, More Last-Minute Knitted Gifts
  • Knitted for: me
  • Size: 11,5" wide, 45" long
  • Yarn/ Materials: Cascade Yarns, Magnum (shade 9452), 1 hank
  • Needles: Addi 12.0
  • Start/Finish: März or April 2011
  • Modifications: none

Freitag, 6. Mai 2011

FO STOCKPORT 2.0

Erinnert ihr euch noch an mein Filzdesaster mit STOCKPORT von vor über einem Jahr?
Ichhatte mir seinerzeit vorgenommen, den Pulli noch einmal zu stricken. Die Wolle hatte ich mir bereits im Februar des vergangenen Jahres aus London mitgebracht, aber irgendwie bin ich nicht dazu gekommen, das Teil anzufangen, und dann war auf einmal der Sommer da, dann der Herbst und auch der WInter lag schon fast in den letzten Zügen, als ich dann endlich das Cocoon zur Hand nahm und anfing zu stricken.
STOCKPORT 2.0 war dann auch ziemlich schnell fertig.


Photobucket


Als Farbe habe Ich diesmal Grau gewählt, und da ich den Pullunder sehr häufig mit weißen Tops oder Blusen kombiniere, war das eine gute Wahl.


Photobucket
Rückseite


  • Pattern: STOCKPORT
  • Pattern Source: Sarah Hatton, Rowan Magazine No 46
  • Knitted for: me
  • Size: s
  • Yarn/ Materials: Rowan, Cocoon, shade 803 ("scree"), 5 balls
  • Needles: Addi 6
  • Start/Finish: Januar 2011
  • Modifications: Usual adjustments (length), 6 rows

Montag, 2. Mai 2011

FO Woodland Shawl

Ich habe festgestellt, dass ich das Stricken am Morgen, während ich langsam eine Tasse Tee nach der anderen trinke, besonders geniesse: wunderbar geeignet für Morgenmuffel wie mich, langsam den Kopf auf Gehirnaktivität einzustellen. Ein besonders sanftes Hineingleiten in den Tag also. Ich habe daher auch stets ein spezielles Morgen-Projekt, an dem ich ausschließlich in dieser halben Stunde stricke. Habt ihr das auch?

Photobucket


Seit Januar vergangenen Jahres habe ich morgens am WOODLAND SHAWL gestrickt. Ich bin zwar nicht der größte Fan von Lochmuster, und noch weniger sagen mir persönlich Dreieckstüchern mit Lochmuster zu, aber dieses Muster hat mir sehr gut gefallen. Durch die glatt rechts gestrickten Blattspitzen ist dieses Muster zwar luftig, aber nicht zu 'löchrig' und eignet sich hervorragend für einen rechteckigen Schal. Ausserdem ist es simple genug, um noch als mindless knitting durch zu gehen. ;-)

Photobucket

Ich habe sehr gerne an diesem Schal gestrickt - und darum ist auch der einzige Nachteil an diesem Projekt der, dass es zu schnell fertig geworden ist. Ich liebe diesen Schal sehr und trage ihn fast jeden Tag!
Das Garn ist wunderbar: eine Wolle-Seide-Mischung, die ich vor ein paar Jahren bei Sommerfuglen in Kopenhagen gekauft habe.

Photobucket


  • Pattern: WOODLAND SHAWL
  • Pattern Source: Nikol Lohr, The Thrifty Knitter & Ravelry
  • Knitted for: me
  • Size: 200cm x 50cm
  • Yarn/ Materials: Heinrichsen Uldspinnerei Silk-WoolBlend, 2 hanks
  • Needles: Addi 3.0
  • Start/Finish: Januar 2010 - April 2011
  • Modifications: 125 stitches, 10 pattern repeats

Aktuelle Beiträge

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Ich lese

Margriet de Moore
Erst grau dann weiß dann blau

Ich höre

Thom Yorke
Spitting Feathers

The Dead Weather
Dodge and Burn

Suche

 

Status

Online seit 3740 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 4. Mai, 12:13

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB