geplant

Freitag, 15. Mai 2015

Berlin Knits

Am Wochenende findet in Berlin zum ersten Mal ein großes Strick-Ereignins statt: das Berlin Knits.
Ich hab heute schon mal vorbeigeschaut, um endlich wieder einmal einen Schwatz mit der der lieben Steffi zu halten. Was sie und ihre Mädels auf die Beine gestellt haben, ist großartig.


 photo berlinknits1b_zpsh3p6w05s.jpg


Ich war schon ewig nicht mehr auf einem Strickfest, und ich freue mich schon sehr!

-

Mittwoch, 25. Februar 2015

h + h cologne

Fährt jemand von euch in diesem Jahr im März zur Messe Handarbeit und Hobby in Köln? Lohnt sich die Anfahrt von Berlin?
Sie findet in diesem Jahr vom 27.-29. März statt. Ich habe mir schon so oft vorgenommen, mal hinzufahren - hab es dann aber doch immer sein gelassen. Vielleicht sollte ich es in diesem Jahr einmal ernsthaft versuchen...

Dienstag, 7. Januar 2014

Dienstagsfrage

Die verstrickte Dienstagsfrage 2/2014
Habt ihr Neujahres-Rituale? Im Allgemeinen? Und bezogen auf Euer wolliges Hobby? Aufräum-Entrümpelungsaktionen, erstellt Ihr Listen, welche Projekte es im kommenden Jahr sein sollen? Oder lasst ihr das spontan kommen, weil man eh schon so viel verplant in seinem Alltag?

Vielen Dank an Daniela für die heutige Frage!


Zunächst einmal wünsche ich euch allen ein frohes und gesundes neues Jahr!

Seltsam, ob wohl ich viele (und durchaus fragwürdige) Rituale zu allen möglichen Anlässen zelebriere, habe ich keines, um das neue Jahr zu begrüßen.
Entrümpelaktionen? Ja, die gibt es. Vor gut vier Jahren bin ich bei Apartment Therapy auf die home cure gestossen und habe mir das Buch zum Projekt gekauft: Apartment Therapy: The Eight-Step Home Cure. Als ich das Buch seinerzeit zum ersten Mal in die Hand nahm, war ich bitter enttäuscht: kein Hochglanzpapier, keine schönen Bilder von noch schöneren Wohnungen, keine eindrucksvollen 'vorher/nachher'-Bilder: nur gedruckte Seiten, eine Zeichnung hier und da aber nichts, das bei mir Schnappatmung auslöste. Und dann nahm ich das Buch in die Hand, und las die bedruckten Seiten aus billigstem Papier - je länger ich las, desto tiefer sank ich ein. Und dann hab ich angefangen, meine Wohnung zu entrümpeln.
Meine Wohnung ist zwar sehr übersichtlich möbliert, meine Mutter nennt es 'spartanisch', und es steht/liegt kaum ein nicht benötigtes Möbel herum. Aber es gibt eine kleine Sammlung hier, eine dort, tausende Bücher und dazu das Wissen um die Existenz von Sachen, die in Regalen, Schubladen oder Schränken liegen und die ich seit Jahren nicht mehr in Händen gehalten habe, von einer Nutzung mal ganz zu schweigen: das alles legt sich wie ein schweres Gewicht um den Hals, so schwer, dass ich manchmal das Gefühl habe, zu ersticken.
Das war schon immer so, aber als ich dann um 2003 wieder massiv strickte und zwei Jahre später mit dem bloggen anfing, entwickelte sich ein neues Geschwür und blähte sich ungehörig auf: mein Wolllager. Die Rettung waren die Anweisungen im oben erwähnten Buch: erste ernst zunehmende Mengen an Gegenständen verließen meine Wohnung, und wurden auch nicht wieder erstezt. Anfang 2011 meldete ich mich dann auch zur alljährlich im Januar stattfindenden january home cure an, liess die Dinge aber bereits nach wenigen Tagen schleifen.
2012 war ich wieder im E-Mail-Verteiler, schaffte aber nicht einmal die erste Aufgabe: eine Bestandsaufnahme augenscheinlicher Mängel eines jeden Zimmers der Wohnung. Im vergangenen Jahr verhinderten die Brüche von Schulter und Ellbogen jegliches Engagement. Aber in diesem Jahr habe ich mich wieder angemeldet und bisher alle 4 Aufgaben der ersten Woche erledigt.
Ich bin professionelle Prokrastinatorin und spontan passiert bei mir hinsichtlich Entrümpelns gar nicht. Ich brauche einen geregelten Rahmen, der mir immer wieder die Problemstellen vor Augen führt und der mir vermittelt, dass diese "Probleme" auch zu lösen sind.
Ich hoffe, dass ich in diesem Jahr mit Hilfe der home cure und dem Buch zwei Ziele erreiche: kurzfristig möchte ich die Wohnung mit Hilfe der einen Monat dauernden house cure von offensichtlichem Ballast befreien. (Dazu werde ich in naher Zukunft noch einen gesonderten Beitrag schreiben, der mir schon länger durch den Kopf geistert.) Ich habe für die Januar-Kur bis zum 26 Januar Zeit: am Tag darauf muss ich mich wegen der Knochenbrüche einer weiteren Operation unterziehen und bin wieder eine Weile ausser Gefecht. Zweitens soll langfristig bis Ende des Jahres meine Wohnung renoviert sein: Wände müssen gestrichen, Vorhangstangen und Deckenlampen installiert, Vorhänge genäht, Tischlerarbeiten entworfen und ausgeführt werden, ein paar Stühle möchte ich verkaufen, eine alte Ikea-Kommode muss entsorgt werden. Ausserdem muss ich meine Récamière aufpolstern und neu beziehen lassen und eine neue Matratze für das Bett kaufen.

Samstag, 4. Mai 2013

Masse und Kunst

Der Job bringt es manchmal mit sich dass ich Karten für so schöne Veranstaltungen und Premieren wie heute Abend bekomme. Das sehe ich mir hier an.


 photo masse_zpse86c2e54.jpg
Ⓒreuters

Ich bin wahnsinnig auf das Bühnenbild von Bisky und die Choreographien gespannt!
Wünsche euch allen einen schönen Samstag!

Donnerstag, 25. April 2013

On the road again

Nachdem ich im vergangenen Jahr meinen gesamten Urlaub und sämtliche Taler, die ich zusammenkratzen konnte, in die Tour mit der Lieblingsband gesteckt hatte, hoffte ich darauf, dass sich Thom Yorke für ein oder zwei Jahre von der Bühne zurückzieht um an neuen Projekten zu tüfteln. Ich hätte dann in diesem Jahr wieder einmal ganz gewöhnlich Urlaub machen können.
Herr Yorke hat es sich aber anders überlegt und mit seinem anderen Band-Projekt Atoms For Peace im Februar nicht nur ein wunderbares Album veröffentlicht ('Amok'), sondern auch noch eine Tour angekündigt.
Le Sigh!


 photo afp-tour2013_zps445d8440.png

Mein Radiohead-Road Trip-Team fand sich wieder zusammen um Routen zu planen, Karten zu kaufen und Hotels und Flüge zu buchen.
Diese Tour ist nicht ganz so extensiv wie die Radiohead-Tour, und ich freue mich schon wahnsinnig auf Juli, November und auf Thom!!
Ich hatte für dieses Jahr als potentielle Reiseziele Indien, wo ich eine Freundin besuchen wollte, oder Japan auf dem Schirm: die Entscheidung ist mir nun abgenommen worden und ich kann es kaum erwarten, in meine 'zweite Heimat' zu reisen - mein erster Besuch in Japan seit dem Gau von Fukushima!

Freitag, 1. Februar 2013

Grün!

Ich befürchte, dass bei meinem derzeitigen Stricktempo mein grauer Winterpulli erst im Frühling fertig wird.
Sicher, auch im Frühling kann man einen warmen Pulli gebrauchen. Aber irgendwie erscheint es mir fast sinnvoller, ein neues Projekt zu beginnen und zwar ein Frühlingsmodell - das hat zumindest gute Chancen dann fertig zu sein, wenn ich es brauche.


 photo COBALT1_zps4dac17b1.jpg
Kim Hargreaves, COBALT


Schon im vergangenen Jahr hat es mir COBALT angetan, ein Design von Kim Hargreaves aus dem Buch 'Indigo'. Da mir die Jacke immer noch ausgesprochen gut gefällt, habe ich mir das Buch bestellt - und ich bin sehr angetan, nicht nur von COBALT.


 photo rowancottongreenxxx_zps4b8f229d.jpg


In meinem Wollvorrat habe ich noch eine ausreichende Menge an Rowan Handknit Cotton in GOOSEBERRY, einem frischen frühlingshaften Grün. Die Jacke wird wunderbar zu meinen Skinny-Jeans und hellen Leinenhosen passen. Also, los geht's!

Sonntag, 26. August 2012

Ran an den Speck...

... könnte mein Motto für den Herbst lauten, bzw. ran an die Wollberge!
Ich kaufe nur noch sehr selten Handarbeitsbücher, daher habe ich mir auch sehr lange und gründlich überlegt, ob ich mir QUIRKY. Thrown together again, das neue Buch von Kim Hargreaves kaufen sollte. Aber da ich, kaum hatte ich auf den Link im Postfach geclickt, sofort begeistert war, habe ich es jetzt doch bestellt.

Das sind meine Favoriten:


Photobucket
CLANCY


Photobucket
ELIZA



Photobucket
ALEXA



Photobucket
EMMY


Alles schöne und schlichte Modelle, die sich wunderbar mit Röcken, Kleidern und schmalen Hosen oder Jeans kombinieren lassen. Und natürlich werde ich ausschließlich Garn aus dem Vorrat verwenden. Ich kann es gar nicht abwarten, loszulegen!


Photobucket
ELISE


Für dieses Modell hätte ich noch schönes graues Garn, das würde durch das rein rechts Gestricks wunderbar zur Geltung kommen.


Wie gefällt euch das neue Buch von Kim Hargreaves?

Dienstag, 10. April 2012

WIPs

Ich hoffe, ihr hattet alle schöne Ostern? Ich war, wie in jedem Jahr, bei meiner besten Freundin in Holland. Dank des Karfreitags, der in Holland nicht als Feiertag begangen wird, haben wir uns in Amsterdam, same procedure as every year, mit Shoppen die Zeit vertrieben.


Photobucket

Und natürlich haben wir, wie jedes Jahr, De Afstap einen Besuch abgestattet - man kennt uns dort bereits und wir werden immer recht freundlich begrüßt. :)



Photobucket

Obwohl ich einem selbstauferlegtem Wollkaufverbot unterliege, habe ich, wie in jedem Jahr, Wolle bei De Aftstap gekauft. Aber habe ich früher gleich für zwei oder drei Projekte Garn erstanden, habe ich mich diesmal zwischen zwei Modellen entscheiden müssen. Auch ohne das neue Material sind meine 'Strickkörbe' gut gefüllt, das sah vor zwei Wochen noch ganz anders aus.

Photobucket

Das ist, bzw. war ROMI, mittlerweile halb aufgewickelt und bereits in Wiederverwertung. Gleich Modelle sind angestrickt: eine Jacke und ein Pulli mit Zopfmuster. Es steht noch 50/50, insofern ruht die Arbeit hier.


Photobucket

DIFFERENT LINES, mein drittes Tuch von Veera Välimäki, ist zum größten Teil geschafft. Das Stricken geht langsam voran, da ich nur morgens jeweils 20 Minuten daran arbeite, wenn ich meinen Tee trinke und in den Tag gleite.


Photobucket

Das ist der BLANKET CARDIGAN von Sarah Dallas. Hier fehlen noch 1 1/2 Arme und der Kragen.


Photobucket

Das wird HORIZON, ein Modell von Amy Butler. Das Garn habe ich letzte Woche bei De Afstap in Amsterdam gekauft: es ist Rowan Belle Organic Aran, ein Baumwollmischgarn. Das Garn (jewiels 50% Baumwolle und Wolle) ist nicht ganz so elastisch wie Rowan Wool Cotton, aber es liegt gut in der Hand und gleitet geschmeidig über meine geliebten Addis: kurz, es lässt sich gut und schnell verstricken.

Montag, 26. März 2012

Reisepläne

Wenn die Lieblingsband das nächste Mal um die Welt zieht, ziehe ich mit, habe ich mir, als ich meine Band im Sommer vor drei Jahren beim Festival in Reading zum letzten Mal gesehen habe, geschworen.
Monat um Monat wurde Taschengeld aufgehäuft und nun steht meine Route, für die der ganze Jahresurlaub verbraten wird: mit drei Konzerten in den USA geht es Ende Mai los...

Photobucket


Photobucket


Photobucket


Meine Umgebung hat es mittlerweile aufgegeben, mein Treiben zu kommentieren - es war eh zwecklos. ;-)
Tickets sind alle erstanden, Flüge und Hotels gebucht, private Unterkünfte abgemacht. Und nun kann ich es kaum noch erwarten, dass es los geht! ^_^

Samstag, 3. März 2012

Modified Bears

Während das grüne Monster halb aufgewickelt und ein neues Werk daraus bereits angeschlagen ist, ist wieder etwas fertig geworden, ein zweiter stripe study shawl. Wow, im Vergleich zu den letzten beiden Jahren schwimme ich zur Zeit auf einer geradezu unglaublich produktiven Welle! ;-)
Das ist auch gut so, denn die Lieblingsband verkündet weitere Tourdaten, und die ehemalige Lieblingsband und nun Lieblingsband No 2, Portishead, hat auch kurzfristig beschlossen, mich mit einer kurzen Europa-Tour zu beglücken. Leider machen Portishead um Deutschland einen großen Bogen und mir bleibt nichts anderes übrig als nach Barcelona und Rom zu reisen.
Ich vermute, dass meine aktuelle Produktivität daraus resultiert, dass ich beschlossen habe, meine Liebe Bands zu schenken, die in Sachen Touren absolut und in jeder Hinsicht unberechenbar sind und mich viel, wirklich sehr, sehr viel Nerven kosten. Aber Stricken beruhigt bekanntlich ein aufgewühltes Nervenkostüm. :-)

Seit meinem ersten Aufenthalt in Bristol im vergangenen Frühjahr betreibe ich yarn bombing, allerdings nur in Bristol. Für die Radiohead-Tour habe ich mir überlegt, dass ich für jeden Ort, in dem ich Radiohead sehen werde, ein oder mehrere tags machen werde. Meine ersten tags werden den modified bear, ein trademark von Radiohead, tragen.


Photobucket
Original



Photobucket
Fälschung


Das ist ein erster Entwurf und bedarf noch ein paar leichter Korrekturen.
Es wird unendlich viele Stunden des Wartens und Anstehens geben, so dass ich genug Zeit und Musse habe, nach geeigneten Stellen zu suchen, an denen ich die tags anbringe. :-)


.

Aktuelle Beiträge

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Ich lese

Margriet de Moore
Erst grau dann weiß dann blau

Ich höre

Thom Yorke
Spitting Feathers

The Dead Weather
Dodge and Burn

Suche

 

Status

Online seit 3562 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 4. Mai, 12:13

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB