Dienstag, 24. März 2015

Dienstagsfrage

Dienstagsfrage
Die verstrickte Dienstagsfrage Woche 13/2015
Ich stricke...


... und zwar täglich! :)

.

Dienstag, 17. März 2015

Dienstagsfrage

Die verstrickte Dienstagsfrage Woche 12/2015
Was war das netteste, originellste oder ungewöhnlichste Kompliment, dass Du für Deine gestrickten oder gehäkelten Sachen bekommen hast?

"Seit ich Deine Socken an den Füßen trage, habe ich keine kalten Füße mehr!"
Das ist das allerschönste Kompliment, dass ich je bekommen habe und es stammt von meiner Mama.

Montag, 9. März 2015

Playlist 2.0

Die zweite Woche des März ist bereits angebrochen und das ist doch ein schöner Anlass für die zweite Playlist.
We've already entered the second week of march - a perfect reason for another playlist!

 photo ce63c69b-e8c5-4941-8ac8-bf38e73580ae_zpsxsdt0b8u.jpg

Elektronische Musik höre ich seit ich denken kann. Im zarten Alter von 15 Jahren hatte ich Gelegenheit, mir von einem Bekannten, der seinerzeit für Klaus Schulze Systeme austüftelte und zusammenbaute, einen Korg auszuleihen und damit wollte ich die Musik revolutionieren. Damals, Mitte/Ende der 70er, war so ein Korg etwas ganz besonderes. Ich hatte aber im Grunde Null Ahnung, wie ein Synthesizer funktionierte und was man damit anstellen konnte, so dass meine musikalische Karriere nach wenigen Wochen zu Ende ging. :)

Trotz meiner Affinität zur elektronisch generierten Musik und obwohl ich zur Wendezeit in Berlin lebte und viele Nächte in en illegalen Clubs in Ostberlin durchtanzte: Techno fand ich als blossen Rhytmusgeber fürs Tanzen großartig, aber gefesselt hat er mich nie, im Gegensatz zu House und Dub. Heute möchte ich euch eine Auswahl meiner derzeitigen Lieblingstracks aus diesen Bereichen der E-Musik vorstellen.
Viele Spasss!

Electronic music has been a favourite of mine since I can remember. At the age of 15, I had the opportunity borrow a Korg from a friend who assembled synthesizer systems for Klaus Schulze at the time. My intention was to revolutionize electronic music. At that time, in the mid / late 70s, a Korg was very special and obviously I hadn’t really a clue about how to use the synthesizer and what I could do with it - so my musical career came to an end after only a few weeks. :)
Despite my love for electronically generated music and even though I have spent many nights dancing in East Berlin’s illegal clubs which popped up like mushrooms after the fall of the wall, I was never a huge fan of techno,. To me, it was a mere source for rhythm, but it never got me like house and dub did.
Today I want to share my current favourite e-music tracks.
Happy listening!



1. burial & four tet & thom yorke, ego
2. moderat, new error
3. modeselektor feat. thom yorke, this
4. jon hopkins, open eye signal
5. james holden, gone feral
6. anstam, baldwin
7. boards of canada, jaquard causeway
8. four tet, unspoken
9. caribou, bowls
10. aphex twin, window licker

Mittwoch, 25. Februar 2015

h + h cologne

Fährt jemand von euch in diesem Jahr im März zur Messe Handarbeit und Hobby in Köln? Lohnt sich die Anfahrt von Berlin?
Sie findet in diesem Jahr vom 27.-29. März statt. Ich habe mir schon so oft vorgenommen, mal hinzufahren - hab es dann aber doch immer sein gelassen. Vielleicht sollte ich es in diesem Jahr einmal ernsthaft versuchen...

Dienstag, 24. Februar 2015

Dienstagsfrage

Die verstrickte Dienstagsfrage Woche 9/2015
Hat sich Dein Strickgeschmack im Laufe der Jahre hinsichtlich der verwendeten Garne, der bevorzugten Projekte und/oder der Art der Modelle verändert?
Was hast Du früher ge- bzw. verstrickt, was strickst Du heute und worauf führst Du den Wandel -sofern es einen gibt- zurück?


Obwohl ich schon seit gefühlt hundert Jahren stricke, hat sich mein Geschmack nur wenig geändert. Hier und da hat es gewisse Anpassungen gegeben, die nicht nur den Anforderungen eines geänderten Alltags geschuldet sind, sondern auch dem fortgeschrittenen Alter: jenseits der 50 sehen in meinen Augen superkurze Mohairstrickkleider mit eigenkreierten FairIsle-Muster an mir einfach nicht mehr so dekorativ sondern eher unpassend aus. :)
Lange Zeit hatte ich eine Abneigung gegen taillierte Oberteile und bevorzugte klare, weite Kastenformen - und dazu Karotten- oder Pumphosen (die schlimmen 80er!!!). Heute bevorzuge ich Taillierungen, würde aber auch Kästen stricken - je nach Modell und Garn (bei BrooklynTweed finden sich sehr schöne Modelle).
Aber ansonsten bin ich mir bei meinen Vorlieben ziemlich treu geblieben. Meine Farbpalette ist nach wie vor grün, grau, navy und hier und da ein roter Tupfer. Ich bevorzuge nach wie vor klare, schlichte und funktionale Schnitte. Ich liebe Zöpfe, Struktur- und Rippenmuster (aus rechten und linken Maschen) und Glatt-Rechts-Gestricks wie am ersten Tag, meine Abneigung gegen zu viel Löcher oder Löcher-Zopf-Kombination hingegen ist ebenfalls unvermindert stark.
Eines aber hat sich geändert: früher fand ich selbstgestrickte Socken furchtbar - als ich vor gut 10 Jahren mit dem Bloggen anfing, musste ich auch Socken stricken. Mein Abneigung war plötzlich komplett verflogen, denn es gilt: Wer einmal selbsgestrickte Socken an den Füßen hatte, kann nicht mehr anders. ;)

Donnerstag, 19. Februar 2015

WIP: STASIS

Das Stricken an STASIS nähert sich dem Endstadium und das ist schön und bedauerlich zugleich.
Knitting STASIS is approaching the final phase and I'm torn between happiness and sadness.


 photo STASIS3_zpsa1af0b3d.png


Einerseits möchte ich diesen Pulli, da sich die Temperaturen im einstelligen Plusbereich eingependelt haben, bald tragen - andererseits macht das Arbeiten daran so viel Spass, dass ich ihm nur ungern aus der Hand gebe, ich könnte noch Wochen daran stricken.
On the one hand, I want this project to be finished because the recent mild temperatures allow a lightweight sweater - on the other hand, knitting is so much fun, that I wish it would go on for another few weeks.

 photo STASIS4_zpse561740f.png


Mittlerweile habe ich beide Ärmel mit dem Rumpf vereinigt und stricke nun am zweifarbigen Muster der Passe.
Meanwhile, both sleeves have been connected with the body and I'm currently knitting the two-coloured yoke.

Dienstag, 17. Februar 2015

Dienstagsfrage

Die verstrickte Dienstagsfrage Woche 8/2015
Was macht für Dich ein gutes Strickdesign aus?


Die Frage nach einem guten Design ist, egal in welcher Disziplin, ein weites Feld. Eine Antwort hinsichtlich eines guten Strickdesigns unterliegt nicht nur den Grenzen individueller Vorlieben und des eigenen Geschmacks, sondern auch denen der Beschaffenheit der eigenen Physis und des Körperbaus und daher kann ein Strickmodell nie universell, also für jeden, entworfen sein. Nicht alles, was mir gefällt, würde ich auch stricken: beispielsweise sind bei mir U-Boot-Ausschnitte, die ich prinzipiell sehr schön finde, wegen meines breiten Schwimmerkreuzes tabu. :)

Ein paar Punkte, die für mich unerlässlich sind:
  • ansprechender Entwurf
  • ein Garn, das den Entwurf gut zur Geltung bringt
  • harmonische Farbkombination
  • gute Proportionen
  • Funktionalität
  • form follows function!
  • Passform
  • Ausführung
  • Wie werden Zu- und Abnahmen, Ärmel, Schrägen oder sonstige Details in den Entwurf integriert? Ein 'prominentes' Beispiel dafür, wie man es nicht machen sollte ist Martin Storey, der bei seinen Anleitungen Größen lediglich berechnet, ohne darauf zu achten, wie beispielsweise Zöpfe unauffällig in den verschiedenen Abnahmen der einzelnen Größen verlaufen. Ganz anders als Kate Davies, die zwar über keine einschlägige Ausbildung verfügt, dennoch aber immer penibel auf Schnitt und Abnahmen achtet.
  • Eine allgemein verständliche Anleitung, die möglichst auf externe Verweise verzichtet, gehört ebenso zu einem guten Entwurf.
  • Ich mag es gar nicht, wenn in einer Anleitung mitten im Text, anstatt eine Technik zu erklären, plötzlich zu einschlägigen Websites verwiesen wird. Ich bin häufig unterwegs und dabei nicht immer online - das hat mich, schon öfters genervt, denn es bedeutet eine ungewollte Pause .

Samstag, 14. Februar 2015

Playlist 1.0

Wie ihr ja vielleicht wisst, ist Musik eine große Leidenschaft von mir und daher habe ich mir überlegt, einmal im Monat eine Playlist zu einem bestimmten Thema zusammenzustellen. Vielleicht fühlt sich ja die eine oder andere davon angesprochen.
Und da heute Valentinstag ist, fangen wir gleich damit an!
As you all may know, music is a great passion of mine. And so I was thinking why not to compile a themed playlist of a couple of songs.
Perhaps someone finds a new favourite ... Since today is Valentine's Day, i'll begin right away with that!


1. the beatles, i want to hold your hands
2. elbow, great expectations
3. wolfman featuring pete doherty, for lovers
4. richard ashcroft, a song for the lovers
5. smashing pumpkins, tonight, tonight
6. the smiths, hand in glove
7. the cure, love song
8. jeff buckley, grace
9. the white stripes, i fell in love with a girl

Aktuelle Beiträge

Bei mir isses eher umgekehrt...
Bei mir isses eher umgekehrt - wenn meine Mam (Socken)...
Zauberweib (Gast) - 19. Mrz, 20:44
Habe mich sofort verliebt...
Habe mich sofort verliebt und auf die Suche nach der...
Xenia (Gast) - 9. Mrz, 16:57
Was für eine Jacke!
Habe mich sofort verliebt und auf die Suche nach der...
Xenia (Gast) - 9. Mrz, 16:57
Extra deswegen würde...
Extra deswegen würde ich es nicht machen. Ein...
Steffi (Gast) - 1. Mrz, 21:47
mal sehen... hab schon...
mal sehen... hab schon irgendwie lust. ich werde...
grannysmith (Gast) - 26. Feb, 22:44

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Ich lese

Patrick Modiano
Gräser der Nacht

Ich höre

Interpol
Live@Manchester Albert Hall, 8.2.2015

Suche

 

Status

Online seit 2772 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 27. Mrz, 09:47

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB